Delegation Singapur (dt.)

Wer ist im Team der TU München bei der WorldMUN in Singapur?

 

Event

Das Eventteam ist das Organisationsteam im Hintergrund. Es kümmert sich um die langfristige und kurzfristige Planung unseres Projektes. Neben der Planung der Vorbereitungswochenenden und der Organisation der Anreise und Unterkunft für die WorldMUN 2011 in Singapur gehört die Durchführung der IsarMUN 2010, der Münchener Simulation der Vereinten Nationen, in Kooperation mit dem MUNAM Verein der LMU zu unseren Hauptaufgaben. Außerdem pflegen wir den „Teamspirit“ durch gemeinsame Unternehmungen auch außerhalb der regulären Vorbereitungstreffen.

Berit Plumhoff,
Mathematik 7. Semester
Hallo! Ich bin Berit, mache gerade meinen Master in Mathematik und bin nebenher beim Projekt TUMgoesWorldMUN.

Geboren bin ich in Hannover und aufgewachsen imn Kleinmachnow bei Berlin. Da Politik sonst gar nicht in meinem Fokus liegt, sind MUNs für mich die perfekte Gelegenheit sich mit weltpolitisch wichtigen Themen auseinander zu setzen.

Von der ersten MUN, der NMUN in Olomouc, bin ich begeistert zurückgekommen und ich bin gespannt auf die Konferenzen die folgen.
Chong Su Choi,
Medizin 3. Semester
Mein Name ist Chong Su Choi. Ich studiere Humanmedizin.

Mein Hintergrund ist ein bisschen besonders: ich bin in Seoul, Südkorea geboren, bin in Sofia, Bulgarien aufgewachsen und jetzt bin ich zum Studium nach München, Deutschland gekommen.

Somit kann ich sagen, dass drei verschiedene Kulturen in mir „wohnen“ und immer nach der genauen Balance suchen – genau wie in der UNO, nur die Zahl ist dort größer.

Inhaltliche Vorbereitung

Draft Resolutions, Probesimulationen, Position Papers, Rules of Procedure – für die inhaltliche Vorbereitung einer Delegation müssen sämtliche Aspekte einer WorldMUN Konferenz berücksichtigt werden. Darüber hinaus benötigt jeder einzelne Delegierte weitere Fertigkeiten, um sich sicher auf diplomatischem Parkett bewegen zu können. Angefangen beim professionellen Händedruck bis zum Halten einer ad-hoc Rede gibt es etliche Dinge zu üben und zu erproben. Um unsere Vorbereitung möglichst effektiv zu gestalten, ist das Ressort Inhaltliche Vorbereitung mit dessen Planung und Durchführung betraut, sodass wir während der kommenden WorldMUN Konferenz als kompetente und authentische Delegation wahrgenommen werden.

Diego Selle,
Mechatronik 3. Semester
Hi, mein Name ist Diego Selle und ich komme aus Caracas, Venezuela. Dort habe ich die einzige deutsche Schule in Venezuela besucht und so hatte ich die Möglichkeit das deutsche Abitur zu schreiben.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Abiturs habe ich mich entschieden nach Deutschland zu ziehen, um bessere Ausbildungmölglichkeiten zu haben (Mechatronik wird in keiner Uni Venezuelas angeboten).

Da ich schon in meine Schulleben mit MUN viel umgegangen bin, war für mich die Teilnahme in der Delegation der TUM für die WorldMUN eine Gelegenheit, die ich einfach nicht verpassen konnte.
Sina Straub,
Mathematik Promotionsstudentin
Ich studiere seit Oktober 2006 an der TUM Mathematik und arbeite gerade an meiner Dissertation. Neben Mathematik interessiere ich mich sehr für biologisch-physikalische Anwendungen und internationale Politik.

Ich habe schon im Jahr 2010 an der WolrdMUN und der EURASIAMUN teilgenommen und war sehr begeistert von der internationalen Atmosphäre und den Teilnehmern aus allen Ecken der Welt. So freue ich mich an der WorldMUN 2011 teilnehmen zu können.

Fundraising

Die Aufgabe des Fundraising ist fundamental wichtig. Es geht darum die Finanzierung des Projekts zu sichern. Neben Können, Engagement ist die Sicherstellung der finanziellen Mittel ein unerlässlicher Baustein für die Realisierung und die Nachhaltigkeit unseres Projekts an der TUM.

Alexander Binzer,
TUM-BWL 3. Semester
Mein Name ist Alexander Binzer und ich wurde 1989 im beschaulichen Nordhessen geboren. Nach meinem Abitur entschied ich mich BWL mit Nebenfach Elektrotechnik an der TU München zu studieren.

Im Model United Nations Verein der TU München bin ich als Vorstand für Finanzen tätig. Neben der letztjährigen World MUN in Taipei, habe ich bereits an weiteren Konferenzen in Deutschland und Indien teilgenommen. Zusammen mit Studenten der LMU organisiere ich dieses Jahr die ISARMUN – Münchens eigene MUN Konferenz – die vom 3.-5. Dezember stattfindet. Nicht nur im Rahmen von MUN Konferenzen versuche ich so viel wie mögliche von der Welt zu sehen und habe deshalb meine ersten Praktika in China und Indien absolviert.

Den Sommer in München genieße ich am liebsten auf dem Beachvolleyballplatz oder im Englischen Garten.
Gregor Haidl,
Maschinenbau 3. Semester
Ich bin begeistert, wie bei TUMgoesWorldMUN Studenten aus völlig unterschiedlichen Kulturkreisen und fachlichen Hintergründen zusammen arbeiten, um ihrem Interesse an den Vereinten Nationen und internationaler Politik nachzukommen.

Ein so breites Spektrum an fachübergreifend talentierten Studenten ist nur schwierig in anderen Studentengruppen der TU München zu finden.

Public Relations

Das Ressort für Public Relations kümmert sich um das Bild unserer Gruppe nach außen. Dies geschieht zum großen Teil über die Homepage, aber wir betreiben PR auch ganz direkt. Wir stellen unser Projekt Journalisten verschiedener Zeitungen vor und verfassen auch selbst Artikel für uniinterne Zeitungen. Außerdem wird die Webseite von uns erstellt und aktualisiert. Sie soll unsere Arbeit und Motivation möglichst umfassend darstellen und wendet sich an Studenten, Sponsoren, Journalisten und die interessierte Öffentlichkeit.

Christian Briegel,
Diplom Maschinenbau &
Master Mechatronik 5. Semester
Mein Name ist Christian Briegel, ich habe Diplom Maschinenbau studiert und schließe gerade meinen zusätzlichen Master in Mechatronik & Informationstechnik ab.

Die mit Sicherheit beste Erfahrung aus meinen beiden Auslandsaufenthalten während des Studiums waren sprichwörtlich „Land & Leute“ – neben all den besonderen Eindrücken an einem ausländischen Wohnort. Sich mit Menschen aus anderen Kulturkreisen zu verständigen, zusammen zu arbeiten und auszutauschen wird für unsere Generation von hoher Bedeutung sein!

Alle Teammitglieder der Model UN an der TUM verkörpern diese Idee in besonderer Weise, das wurde schon bei unserem ersten Treffen deutlich. Zusammen mit all den Studierenden aus der ganzen Welt wird die Konferenz in Singapur 2011 sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis!
Milan Padilla,
Diplom Physik 10. Semester
Hallo, ich heisse Milan Padilla, bin deutsch-mexikanischer Herkunft und schreibe derzeit meine Diplomarbeit in Halbleiterphysik an der TU München.

Ich bin 1985 in Berlin geboren und, wegen des Berufs meiner Eltern, in Mexico-City, Bonn, Bucharest, Moskau und Lyon aufgewachsen.

Aussenpolitik vor und hinter den Kulissen des internationalen Parkettes haben mich schon immer fasziniert. Auch wenn Model United Nations als Planspiel zu verstehen ist, bekommt man doch schnell ein Gefühl dafür wie Diplomatie und Politik in der Praxis funktionieren. Letztlich kommt man immer zu einem besseren Kompromiss, wenn man die Perspektive der anderen Kultur und anderen Personen versteht. Die WorldMUN ist die ideale Plattform dafür.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich schon seit Jahren leidenschaftlich mit Fotografie. Hierfür betreibe ich eine Webseite und hoffe auch in Zukunft Fotoausstellungen veranstalten zu können.

Hochschulkontakt

Das Ressort Hochschulkontakt stellt den Verbindungspunkt zwischen der TU München und dem TUMgoesWorldMUN Projekt da. Insbesondere geht es darum den Kontakt zur Hochschulleitung zu pflegen und die Anbindung an den Carl von Linde Lehrstuhl zu vertiefen. Eingeschlossen sind kleinere Aufgaben wie die Organisation von Fototerminen, Bereitstellung von Räumen und Spendenanfragen. Ich freue mich besonders, dass auch in diesem Jahr das Projekt TUMgoesWorldMUN unter der Schirmherrschaft von Präsident Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Herrmann stattfinden kann.

Leonie Kaster
Medizin 5. Semester
Mein Name ist Leonie Kastner und ich studiere im fünften Semester Humanmedizin an der TU München. Die Teilnahme an MUN Konferenzen bietet für mich einen gelungene Gelegenheit, in die Welt der Außenpolitik hinein zu schnuppern.

Ich interessiere mich sehr für die Arbeit der Vereinten Nationen und hoffe, auf der WorldMUN in Singapur einen lebhaften und authentischen Einblick in diese zu erhalten. Ich freue mich auf die Herausforderungen im Bereich Diplomatie, Lobbyarbeit und Verständnis, von denen ich bei der NMUN in Olomouc im vergangenen November schon einen ersten Eindruck erhalten konnte.

Außerdem freue ich mich auf den inerkulturellen Austausch mit den anderen Delegierten aus den verschiedensten Ländern der Welt, die alle zur HarvardWorldMUN reisen, um gemeinsam Visionen und Ideen zu verbreiten und zu erarbeiten. Natürlich bietet der diesjährige Austragungsort einmal mehr die Möglichkeit, auch in dieser Hinsicht den eigenen Horizont zu erweitern und eine unbekannte Umgebung im Zuge der unterschiedlichsten Events zu erforschen.

Finanzen

Das Finanzressort hat die primäre Aufgabe, sich um die Buchhaltung der Delegation zu kümmern. Dies beinhaltet anfänglich eine grobe Abschätzung dessen was die Gruppe im Laufe des Jahres benötigen wird, wieso und wofür. Später wandelt sich diese Aufgabe. Rechnungen müssen eingesammelt, das Vermögen der Gruppe und die Einzahlungen und Ausgaben einzelner Mitglieder kontrolliert werden. Dies verlangt vor allem nach einem ordentlichen und gewissenhaften Vorgehen. Die Arbeit dieses Ressorts endet in einem Abschlussbericht. Aus diesem muss ersichtlich werden wer wann was gezahlt hat, und wie einzelne Gelder geflossen sind. Dadurch wird ein sehr hohes Maß an Transparenz sichergestellt.

Benedikt Dechamps,
Maschinenbau 4. Semester
Die Globalisierung und globale Problemstellungen erfordern immer mehr die Zusammenarbeit von internationalen politischen Organen, wie den Vereinten Nationen. Als Delegierter bei der WorldMUN2011 möchte ich, gemeinsam mit engagierten Studenten aus der ganzen Welt, aktiv an der Vision der UN teilnehmen.

Internationale Erfahrungen konnte ich neben einem Schüleraustausch 2004 in Australien bei einem Praktikum 2010 in Süd Afrika und vor allem bei meinem ADiA 2007-08 in einer Behinderteneinrichtung in Santiago de Chile sammeln.

Somit freue ich mich auf die Herausforderungen die bei der WorldMUN2011 in Singapur auf uns zukommen werden!

Faculty Advisor

Jede junge Delegation freut sich, wenn sie von jemanden unterstützt wird, der schon Erfahrung im Projekt hat. So begleitet Jahr für Jahr ein/e Ehemalige/r vom Kick-off Wochenende, zu der organisatorischen Vorbereitung bis hin zur tatsächlichen WorldMUN.

Yvonne Boose,
WorldMUN Den Haag
8. Semester Physik
Hallo, ich bin Yvonne Boose – der Faculty Advisor unserer Delegation für WorldMUN 2011 in Singapur. Ich war 2009 als Delegierte in Den Haag und habe das Team auch schon 2010 nach Taiwan begleitet.

Ich studiere seit 2006 Physik an der TUM und interessiere mich besonders für Meteorologie und Astrophysik. 2009 war ich für ein Auslandssemester in der Türkei – ein Land sonah und doch so fremd.

Aus meiner Sicht ermöglichen MUN Konferenzen den Teilnehmern sich realistisch mit globalen Fragestellungen auseinanderzusetzen, einen anderen Blickwinkel auf die Welt zu bekommen und eigene Einstellungen zu hinterfragen.

Als Techniker und Naturwissenschaftler bringen wir zusätzlich Eigenschaften mit, die den konstruktiven politischen Diskurs fördern. Ich freue mich, ein so interessantes und engagiertes Team wie das diesjährige betreuen zu dürfen.